Posts

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Das auch im Titel enthaltene Wasser

Bild
Atemlos surft die SZ durch die virtuos gestaffelten Zeitebenen in Elif Shafaks bildgewaltigem neuen Roman "Am Himmel die Flüsse" und freut sich an einer Erzählkunst, die Geschichte und Geschichten zu verweben weiß. Die FAZ erkundet auf den Schwingen von Jonathan C. Slaghts "Eulen des östlichen Eises" das Panorama des östlichen Sibirien. Ebenfalls in der FAZ macht Alexandru Bulucz auf die "an Vollkommenheit grenzende" Lyrik Agi Mishols aufmerksam. Die taz   dekonstruiert mit Ruth Hoffmann den Mythos um den 20. Juli 1944 . KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Regentropfen als verbindendes Moment

Bild
Fasziniert erkundet die FR die Welt der Gegenwart mit mehr als 130 bunten Karten . Die NZZ reist mit Elif Shafak vom antiken Ninive bis ins Jahr 2018 auf ein Hausboot auf der Themse. Die FAZ verdankt dem Briefwechsel zwischen Theodor W . Adorno und Ludwig von Friedeburg einen Einblick in den "Neubeginn der Soziologie" in Deutschland nach Hitler. Der Dlf Kultur liest mit "Senza Casa" einen der "nacktesten" Nachlass-Texte von Ingeborg Bachmann . Mit Amor Towles begibt er sich ins Hollywood der Dreißiger. KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Talent zur Metamorphose

Bild
Die FAZ feiert Mikael Ross ' Graphic Novel "Der verkehrte Himmel", die Manga -Zeichentechniken mit der Erzählweise französischer Comics verbindet: Nur spielt diese in Berlin - Lichtenberg ! Der Dlf reist mit Franz Friedrichs "Die Passagierin" in die Zukunft und die Vergangenheit der Bewohner eines Sanatoriums in Kolchis . Die NZZ bewundert die Rätselhaftigkeit Michel Piccolis , die sich auch in seinen Erinnerungen nicht auflöst. Dlf Kultur lernt von Olivier Tallec und einem Eichhörnchen, was ein bester Freund ist. KAUFEN Sie bei Amazon

TAGTIGALL: Kurz vor dem letzten Blut der Dämmerung

Bild
In den Gedichten des afroamerikanischen Lyrikers Terrance Hayes geistert die Unterdrückungsgeschichte der Afroamerikaner durch alle Verse. Hayes ist ein Sprach-Enthusiast. Doch lebt seine Dichtung nicht vom, sondern im Austausch mit anderen, als sei er gemeinsam mit seinen Kollegen Teil einer Free - Verse - Band , in der die Dichter im ständigen Austausch miteinander jammen. Am 20. und 21. Juli ist Terrance Hayes im Rahmen des Poesiefestivals in Berlin zu Gast . KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Gestaltung der Zeitlosigkeit

Bild
 Die FAZ vertieft sich in das Werk des österreichisch-französischen Schriftstellers Manès Sperber und liest etwa vom Partisanenkampf in Jugoslawien und dessen illegaler Arbeit für die KPD. Dlf durchtanzt mit Eve Babitz in "Sex & Rage" die Nächte im Los Angeles der siebziger Jahre. Die SZ erfährt aus Tobias Dahmens Graphic Novel die Geschichte seiner Familie im Zweiten Weltkrieg . Außerdem empfiehlt sie Jhumpa Lahiris Kurzgeschichtenband "Das Wiedersehen". KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Mit Watte gepolsterte Welt

Bild
Die FAZ folgt Enrique Vila-Matas in "Montevideo" durch eingebildete Türen zu magischen Koffern und philosophischen Reflexionen - und amüsiert sich dabei prächtig. Dlf Kultur schmökert in Karel Capeks Reiseberichten aus Italien. Die SZ nimmt mit Shashi Tharoors "Zeit der Finsternis" die indische Perspektive auf die britischen Kolonialverbrechen ein. Die FR liest mit Spannung Aroa Moreno Durans Roman über die dunkle Vergangenheit einer baskischen Hafenstadt . Und Dlf schwebt mit Elena Winter "Im Orbit". KAUFEN Sie bei Amazon

BÜCHERSCHAU DES TAGES: Gefühle bleiben nicht latent

Bild
Die NZZ erkennt in Janko Polić Kamovs Roman "Austrocknen" über einen tuberkulosekranken Bohemien ein faszinierendes Stück literarischer Avantgarde "am Vorabend eines Weltenzusammenbruchs". Die FR verliert sich gerne in Rachel Cusks experimentellem Roman "Parade". Die FAZ wird in Beatrice Salvionis "Malnata" Zeuge einer Mädchenfreundschaft vor dem Hintergrund des italienischen Faschismus. Die SZ bereitet sich mit Marcus Bensmann auf den Widerstand gegen Rechtsextreme vor. KAUFEN Sie bei Amazon